depression.ch - ein angebot für betroffene und ihre angehörigendepression.ch
DE  FR  
Sitemap  Home

Für den eiligen Surfer (W.P.)

  • Depressionen sind Gemütskrankheiten, verbunden mit einer traurigen Verstimmung, Angstzuständen, innerer Unruhe, Denk- und Schlafstörungen.
  • Keine Depressionen sind Trauer oder eine traurige Stimmung, etwa nach einem schweren Verlust.
  • Depressive können sich nicht freuen und haben grösste Mühe, selbst einfache Entscheidungen zu treffen.
  • Depressionen werden häufig von hartnäckigen körperlichen Beschwerden begleitet.
  • Depressionen lassen sich meist mit Hilfe gezielter Fragen erkennen.
  • Grundlose Schuldgefühle gehören zu den wesentlichen Anzeichen einer Depression.
  • Depressive benötigen, wie alle schwer kranken Menschen, von ihrer Umgebung Verständnis und Unterstützung.
  • Depressionen sind heilbar. Zur Behandlung stehen stimmungsaufhellende Medikamente - Antidepressiva - und verschiedene Formen der Gesprächstherapie zur Verfügung.
  • Antidepressiva wirken nicht sofort. Meist vergehen bis zu einer Besserung der Beschwerden Tage bis Wochen.
  • Antidepressiva behandeln die Anzeichen (Symptome) der Depression. Deshalb müssen sie solange eingenommen werden wie die Erkrankung anhält.
  • Immer wiederkehrende Depressionen können vorbeugend behandelt werden.
  • Depressionen sind oft Ursachen von Selbstmordhandlungen.
  • Selbstmordgefahr kann rechtzeitig erkannt werden.
  • Selbstmordgefährdete sollten so rasch wie möglich ärztliche Behandlung in Anspruch nehmen.
  • Für Selbstmordgefährdete stehen neben der hausärztlichen oder fachärztlichen Beratung Kriseninterventionszentren, Psychosoziale Dienste oder die Telefonseelsorge zur Verfügung.

Aus der Broschüre: Depression Erkennen und Heilen